top of page

So können Sie sich vor Handystrahlung und Elektrosmog schützen

Fühlen Sie sich energielos und ausgelaugt? Leiden Sie häufig unter unerklärlichen Konzentrationsstörungen oder Kopfschmerzen? Viele Menschen reagieren sensibel auf Elektrosmog und hier besonders auf Handystrahlung. Die Wiener Ärztekammer warnt schon seit Jahren vor den Gefahren, die von Handys ausgeht. Ein totales Handyverbot wäre natürlich nicht möglich. Denn digitale Geräte und speziell das Smartphone bestimmen mehr oder weniger unseren Alltag. Wir können uns aber vor den Strahlungen so gut es geht schützen. Mit der Frequenz-Welle, der Frequenz-Sohle, dem Frequenz-Kissen oder dem Frequenz-Mobile hält Geonado Produkte für Sie bereit, die Sie und Ihre Lieben zuhause und unterwegs vor Elektrosmog und Handystrahlung schützen können.


Welche Auswirkungen haben Handystrahlung und Elektrosmog?


Ein Untersuchungsausschuss der WHO erklärt, dass Handystrahlung bei häufigem Telefonieren „möglicherweise krebserregend“ sein kann. Die Wiener Ärztekammer hat sogar zehn medizinische Handyregeln aufgestellt, die Gefahren im Umgang mit dem Handy minimieren soll:

  1. So wenig und kurz wie möglich telefonieren. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sollten das Handy nur im Notfall benutzen.

  2. Abstand halten – Handy immer weg von Kopf und Körper und Headsets oder Freisprecheinrichtung benutzen.

  3. Nicht in Fahrzeugen wie Auto, Bahn oder Bus telefonieren. Hier ist die Strahlung stärker.

  4. Während des Autolenkens herrscht SMS- und Internetworking-Verbot.

  5. Zuhause das Festnetz verwenden und über LAN-Kabel (Glasfaser, ADSL, usw.) arbeiten. Das strahlt nicht und ist sicherer.

  6. Wenn möglich öfter offline gehen und den Flugmodus benutzen (Musikhören, Spiele, Kamera, Wecker, etc

  7. Weniger Apps bedeuten weniger Strahlung – Hintergrunddienste deaktivieren und Apps reduzieren. Mobile Dienste und Datennetzmodus deaktivieren.

  8. Nicht an Orten mit schlechtem Empfang telefonieren oder nur mit Freisprecheinrichtung und Headset.

  9. Beim Kauf Ihres Handys sollten Sie auf einen möglichst niedrigen SAR-Wert achten. Der gibt an, wie tief die Strahlung in den Kopf eindringen kann.

  10. Telefonieren Sie so viel wie nötig und so wenig wie möglich.



Wie können Sie sich zusätzlich vor Handystrahlung und Elektrosmog schützen?


Sie können sich und Ihre Familie zusätzlich vor den noch unvorhersehbaren langfristigen gesundheitlichen Folgen von Handystrahlung und Elektrosmog schützen. Mit Produkten von Geonado funktioniert das sehr einfach. So wurde das Frequenz-Mobile extra mit Experten entwickelt, um Elektrosmog und Strahlung, die von digitalen Geräten ausgehen, zu neutralisieren. Befestigen Sie einfach das Harmonisierungs-Hologramm an Handy, Tablet und Co. und schon können Sie befreit arbeiten und telefonieren.


Auf dem Geonado Harmonisierungs-Hologramm sind spezielle Informationen gespeichert, die laut Untersuchungen Strahlung abmildern können, ohne z. B. die Qualität beim Telefonieren zu beeinträchtigen. Außerdem bietet Geonado die Frequenz-Sohle und das Frequenz-Kissen, die neben dem Schutz vor Elektrosmog und Handystrahlung Energiepunkte und Meridiane im Körper stimulieren können.

Mit der Frequenz-Welle können Sie sogar Ihr ganzes Zuhause oder Ihren Arbeitsplatz vor E-Smog und Handystrahlung schützen. Leistungsvermögen, Konzentrationsfähigkeit und die Regeneration lassen sich so verbessern. Das Herz dieser Geonado Produkte ist der Frequenz-Chip, auf dem positive Frequenzen von hunderten Kraftplätzen aus aller Welt quantenphysikalisch gespeichert sind. Sie sollen in der Lage sein, negative Frequenzen zu harmonisieren. Zahlreiche wissenschaftliche Studien bestätigen bereits die außergewöhnlichen Auswirkungen der Geonado-Produkte auf Mensch und Tier.

Comments


bottom of page