Die wichtigsten Meridiane – wie die Leitbahnen unser Leben beeinflussen

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) werden Leitbahnen, die den Körper durchziehen, als Meridiane bezeichnet. Laut TCM fließt innerhalb der Meridiane die Lebensenergie, das „Qi“. Entlang der Meridiane liegen die Akupunkturpunkte. Durch sie soll man den Energiefluss und die Lebensenergie beeinflussen können.



Welche Funktion haben Meridiane?

Meridiane haben demnach mehrere Funktionen:


- Meridiane leiten die Lebensenergie Qi durch den Körper, versorgen Organe und Gewebe damit, versorgen sie mit Nährstoffen und wärmen sie.

- Krankheiten oder Probleme mit den Organen sollen sich in einer Störung des Energieflusses zeigen. Meridiane sollen diese Störungen aufzeigen.

Es gibt zwölf Hauptmeridiane, die paarweise über die Körperhälften verlaufen. Die Meridiane sind nach den Organen benannt, auf die man über deren Punkte am meisten Einfluss nehmen kann. Die Unterteilung erfolgt nach Yin und Yang: Speicher- und Hohlorgane.


- Niere – Blase

- Leber – Gallenblase

- Milz – Magen

- Lunge – Dickdarm

- Herz – Dünndarm

- Pericard – Dreifacherwärmer


Weil die Lebensenergie (das Qi) in einem Kreislauf fließt, können Störungen und Blockaden an den unterschiedlichsten Stellen verschiedenste Symptome verursachen. TCM-Meister können bestimmte Störungen und Blockaden den unterschiedlichsten Krankheitsbildern zuordnen.


Wie lässt sich der Energiefluss in den Meridianen beeinflussen?

Die Meridiane stehen unmittelbar mit den Chakren in Verbindung. Es gibt sieben Hauptchakren, 21 kleinere – vier von ihnen befinden sich an den Handinnenflächen und den Fußsohlen – und noch viele winzigere, die mit einigen Akupunkturpunkten identisch sind. Denn durch Akupunktur, Akupressur, Massagen, Shiatsu, Qigong und ähnliche Methoden soll sich der Energiefluss (der Fluss des Qi) beeinflussen lassen. Geonado hat auf Basis dieses alten Wissens spezielle Frequenz-Sohlen und ein einzigartiges Frequenz-Kissen entwickelt. Mit diesen Produkten können Sie sich besser vor schädlichen äußeren Energien, vor allem vor den schädlichen Einflüssen von Umweltbelastungen, Elektrosmog und Handystrahlung sowie Erdstrahlung und Wasseradern schützen.



Wie können Geonado-Produkte Meridiane und Chakren unterstützen?


Das Wirkungsprinzip basiert auf den neuesten Standards der Frequenztechnologie. Geonado ist es vor vielen Jahren in Pionierarbeit gelungen, positive Frequenzen von Kraftplätzen auf der ganzen Welt zu sammeln und in einem aufwendigen Verfahren in seinem einzigartigen Frequenz-Chip zu integrieren. Dieser Frequenz-Chip ist Teil der Geonado-Produkte, gibt seine Frequenzen ab und stimuliert dabei ganz bestimmte Energiepunkte.


· Energie-Sohlen: Die positiven Frequenzen des Chips wirken direkt auf den Nierenmeridian, der für Vitalität und Lebendigkeit steht. Ist der Nierenmeridian gestört, kann es u.a. zu Stress, Schweißausbrüchen, Herzproblemen, Erschöpfung, Durchfall, Schlaflosigkeit und heißen oder kalten Füßen kommen. Der Nierenmeridian beginnt auf der Fußsohle in der Mitte zwischen Groß- und Kleinzehballen und lässt sich deshalb sehr einfach stimulieren. Die positiven Frequenzen des Chips können so relativ leicht Blockaden auflösen.

· Frequenz-Kissen: Das Frequenz-Kissen wirkt direkt auf das Wurzelchakra. Es gehört zu den sieben Hauptchakren und befindet sich am Steißbein. Es stellt eine wichtige Basis für das gesamte Chakrensystem dar und steht für Vitalität, Lebenskraft, Sicherheit und Erdung. Über die positiven Frequenzen des Frequenz-Chips im Geonado Frequenz-Kissen kann das Wurzelchakra direkt aktiviert werden.


Bestellen Sie sich die Frequenz-Sohlen oder das Frequenz-Kissen und profitieren Sie sofort von mehr Energie und Vitalität!